Shiatsu

Shiatsu ist eine aus Japan stammende ganzheitliche Form der manuellen Therapie, die die Energieströme im Körper harmonisiert und so Seele und Körper regenerieren lässt. Shiatsu wirkt ausgleichend, beruhigend oder auch belebend und regt dabei die Selbstheilungskräfte von Körper, Geist und Seele an. 

 

Wörtlich bedeutet Shiatsu ‚Shi‘ (Finger) und ‚Atsu‘ (Druck),  ist aber viel mehr als “Fingerdruck”: Bereits vor 2500 Jahren wurden in China Übungen zur Gesundheitserhaltung eingeführt, das Tao-Yin. Dieses System zur Selbstbehandlung umfasste Massagen und spezielle Druckpunkttherapien zur Entgiftung des Körpers und Harmonisierung der körpereigenen Energieströme. Seit die chinesische Medizin im 10. Jahrhundert auch in Japan bekannt wurde, vereinte sich das Wissen nach und nach zu einer wirkungsvollen Therapie, welche die Grundlage des heutigen Shiatsu bildet. Das ist hauptsächlich den Bemühungen der beiden Japaner Namikoshi Tokujirō und Shizuto Masunaga zu verdanken. Die Shiatsu Massage nach Namikoshi, bei der hauptsächlich Reflexpunkte des zentralen Nervensystems gedrückt und massiert werden und das von mir erlernte, etwas sanftere Iokai-Shiatsu nach Shizuto Masunaga und seinem Schüler Sensei Sasaki, bei der die Energiebahnen des Körpers durch Auflegen der Finger und Hände stimuliert werden.

Historische Fotos von links nach rechts: Druckpunktmassagen im alten Japan, Shizuto Masunaga, frühe Form des Shiatsu

 

Shiatsu ist eine achtsame, sehr wirkungsvolle Arbeit am Körper, die unsere natürlichen Selbstheilungskräfte aktiviert und Blockaden lösen kann.

Durch Dehnungen und das Behandeln mit Daumen, Handballen oder manchmal auch Ellbogen und einer klar gerichteten Aufmerksamkeit wird der freie Fluss der Energie, des "Ki" in den Meridianen ermöglicht.

 

Meine Shiatsu-Behandlungen umfassen verschiedene Techniken wie Druck, Dehnung, Halten und Rotationen. Dabei setze ich neben dem Handballen und den Daumen auch mal den Ellbogen oder den Unterarm ein, je nachdem wie flächig der Druck ausgeübt werden will.

 

Traditionell wird Shiatsu bekleidet, auf einer dicken Baumwollmatte (Futon) am Boden, ausgeübt.

 

Auf Wunsch kann ich die Shiatsu-Behandlung auch auf der Massageliege durchführen. Bitte sagen oder schreiben Sie mir dies aber bei der Anmeldung.

 

 

Shiatsu-Behandlungen werden z.B. erfolgreich eingesetzt bei:

 

• Verspannungen

• Rückenschmerzen

• Kopfschmerzen und Migräne

• Erschöpfungszuständen

• stressbedingten Verdauungsproblemen

• stressige Phasen

• Veränderung und Lebenskrisen

• emotionaler Unausgeglichenheit

• zur Lösung innerer Blockaden

• Prüfungsstress

 

 

Über das Thema Vorerkrankungen und die daraus eventuell resultierende Kontraindikation einer Massage lesen Sie bitte in der Einführung.

 

Die sehr ausgleichende Wirkung von Shiatsu kann auch erfolgreich durch das japanische Heilströmen (Jin Shin Jyutsu)  optimiert werden.

 

Ebenfalls eine gute Methode zur Harmonierung der eigenen Energie sind die japanischen Makko-Ho Dehnungsübungen, das regelmäßige Praktizieren von Yoga, Qigong, Thai Chi. Ich kann Ihnen den Ablauf von Makko-Ho-Übungen auch gerne lehren.

 

Wertvoll zur Entspannung und Regeneration und eine gute Ergänzung zu Shiatsu sind achtsame Spaziergänge in der unberührten Natur und besonders im Wald. In Japan bezeichnet man dies als Shinrin Yoku, was bei uns mittlerweile als 'forest bathing' oder Waldbaden bekannt ist und heute in vielen Ländern erfolgreich praktiziert wird.

 

Zum Thema Waldbaden und die Auswirkungen auf unser Immunsystem gibt es mittlerweile faszinierende Forschungsergebnisse.

Resilienz

Schon Goethe wusste: "In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in der Verbindung mit dem Ganzen steht."

 

Eine Shiatsu-Massage (Ganzkörper-Shiatsu) dauert ca. 60 min:

dafür berechne ich 59,- €,

 

Ein 3er Block (3x Shiatsu, je ca. 60  min): 165,-€

Ein 5er Block (5x Shiatsu, je ca. 60 min) kostet 270,-€

Ein 10er Block (10 Shiatsu Massagen, je 60 min) kostet 530,-€ 

 

 

               Ich freue mich auf Ihre Nachricht oder Ihren Anruft:

Hinweis:
Als Massagetherapeut arbeite ich ausschliesslich präventiv, d.h. gesundheitsfördernd. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab und verordne keine medizischen Wirkstoffe. Die Massagen sind nicht auf Kassenrezepte möglich. Bei akuten oder chronischen Beschwerden klären Sie bitte vorher mit Ihrem Arzt ab, inwiefern eine Massage medizinisch sinnvoll ist. Gleiches gilt für die ersten und letzten beiden Monate der Schwangerschaft.